Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast beim Rundgang in der Niedersachsenhalle. Bild:Marketinggesellschaft

Erfolgreiche Grüne Woche: „Da passiert was auf dem Land!“

Nach zehn Messetagen haben die Aussteller in der Niedersachsenhalle auf der Internationalen Grünen Woche ein überwiegend positives Fazit zur Grünen Woche 2020 gezogen. Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (Bildmitte) schaute auf Ihrem Rundgang gleich zu Beginn der Messe an jedem Stand vorbei und dankte den Ausstellerinnen und Ausstellern für ihr Engagement. Auf dem Bild erläutert Annette Rieger vom Start up „Lenchens Lebkuchen“, warum die Niedersachsenhalle auf der Grünen Woche für sie ein wichtiger Testmarkt ist.

„Bis jetzt ist unser Angebot ganz gut angekommen“, sagte auch Doris Czarnetzki, Mitglied der Geschäftsführung des Unternehmens Saatzucht Bardowick am Freitag vor dem letzten Messewochenende. „Für uns ist das ein Versuch“, so die Bardowickerin, die auch nur an einem kleinen Tresen auf dem Stand der Ausstellergemeinschaft Elbe-Wendland ausstellte. Sie war zum ersten Mal auf der Internationalen Grünen Woche dabei. Das Unternehmen wollte hier seine neue Bio-Linie „SaatPur“ vorstellen, Kräuter-, Blumen- und Gemüsesamen für Endverbraucher. David Kröger, der mit seiner Frau und seiner Schwägerin am Stand des Landkreises Gifhorn einen kleinen Verkaufsstand aufgebaut hatte, ist ebenfalls zufrieden mit der Resonanz auf seine Produkte. Seit 15 Jahren züchtet er Strauße und vermarktet Straußenprodukte, wie Schinken, Leberwurst und seit neuestem auch Wienerwürstchen aus Straußenfleisch. „Die sind der Renner hier“, sagte er, auch wenn manche Standbesucher meinten, dass sie etwas teuer sind. Aber mit dem Hinweis auf die hochwertige Qualität und die anspruchsvolle Haltung der Tiere schaffte er es, die Messegäste zu überzeugen. Den Geschmack fanden die meisten ohnehin Spitze.
Ein durchweg positives Resümee zieht auch Ralf Gebken aus dem niedersächsischen Landwirtschaftsministerium, der den Auftritt von 16 niedersächsischen Dorfgemeinschaften verantwortete. Ihm ging es in erster Linie darum zu zeigen, welches enorme Potenzial im ländlichen Raum steckt: „Die Menschen sollen erkennen, da passiert was auf dem Land.“ An jedem Tag präsentierte sich eine andere Dorfgemeinschaft mit Aktionen, Handwerk, Theater und natürlich vielen authentischen Lebensmitteln aus den jeweiligen Regionen. „Das ist auch ein tolles Marketing in den Regionen selber“, sagt Gebken. Und alle reisen stolz und begeistert wieder ab.

Mehr über die Grüne Woche in der Niedersachsenhalle auf Facebook

Leistung kompakt

  • Anmietung der gesamten Ausstellungsfläche, inkl. Auma- und GEMA-Gebühren
  • Beauftragung und Überwachung eines professionellen Standbaus
  • Individuelle Beratung in allen Fragen Ihres Messeauftritt
  • Professionell moderiertes Hallen-Entertainment, Gemeinschaftliche Eventbühne für, z. B. Interviews, Produktvorstellungen, Kochshows, Gewinnspiele, Theater und Musik aus Ihrer Region
  • Einbindung Ihres Messestandes in offizielle Anlässe und VIP-Rundgänge
  • WLAN-Zugang für Aussteller inklusive
  • Unterstützung in der Medienarbeit für Ihr Messethema

Ihre Ansprechpartner

Michael Marquardt
Marketing- und Vertriebsberatung, Management-Seminare, Verbrauchermessen

Tel.: 0511 34879-53
Email: m.marquardt(at)mg-niedersachsen.de

Antonia Miccoli
Internationale Grüne Woche Berlin

Tel.: 0511 34879-24
Email: a.miccoli(at)mg-niedersachsen.de

Peter Wachter
Public Relations

Tel.: 0511 34879-51
Email: p.wachter(at)mg-niedersachsen.de