Neues Hallenkonzept in der Niedersachsenhalle

Grüne Woche 2019: Klosterkekse und New Snow Ice

Niedersachsen präsentiert sich traditionell und modern in einer der ältesten Ländergemeinschaftsschauen der Internationalen Grünen Woche, die vom 18.-27. Januar 2019 in Berlin stattfinden wird. Zehn Ausstellergemeinschaften mit 62 beteiligten Unternehmen und 9 Einzelausstellern zeigen eine bunte Mischung aus niedersächsischer Lebensart, Information, Kultur und Genuss.

Am Start-up-Treffpunkt zeigen zehn junge Unternehmensgründerinnen bzw. -gründer in wechselnden Präsentationen ihre innovativen Geschäftsideen. So ist die „Foie Royale“ nach Meinung ihres Erfinders Dr. Nino Terjung aus Quakenbrück eine Alternative zur umstrittenen Gänsestopfleber. Das Produkt hat laut Terjung die gleichen sensorischen Eigenschaften wie die bekannte Delikatesse,  wird aber aus Gänseleber, Gänsefett und weiteren Zutaten mittels eines innovativen technischen Verfahrens hergestellt. Die klassische, in Deutschland ohnehin verbotene Gänsestopfmast wird vermieden. Ein weiteres Start-up-Angebot ist das „New Snow Ice“ von Sascha Ripken aus Bad Zwischenahn. New Snow Ice ist nicht nur Produkt, sondern auch Herstellungsverfahren für Speiseeis. Sascha Ripken bezeichnet das Ergebnis des von ihm entwickelten Verfahrens als „Schneeeis“, weil es wie frischer Schnee aussieht und sich im Mund auch so anfühlt.

Als „Ministerium im Dialog“ präsentiert sich das Niedersächsische Ministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz. Über die Themenfelder „Gesunde Ernährung“ und „Niedersächsische Nutztierstrategie – Tierschutzplan 4.0“ können sich die Messegäste an einem Touchscreen selbst informieren. Ein großer runder Tisch lädt zum Verweilen und  zur Diskussion mit den Fachleuten aus den Fachabteilungen des Ministeriums ein. Ministerin Barbara Otte-Kinast wird am Eröffnungswochenende dort präsent sein. Unterstützt wird das Ministerium von der niedersächsischen Sektion der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) und dem niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Ernährungssicherheit (LAVES).

In einer zweiten Präsentation, ebenfalls unter Federführung des Landwirtschaftsministeriums, demonstrieren die Ämter für regionale Landesentwicklung aus verschiedenen Regionen Niedersachsens, was man mit altem Gemäuer alles anstellen kann. „Neues Leben in alten Mauern“ lautet das Thema, gezeigt werden Beispiele, wie man historische Gebäude, wie z. B. ein Kloster, eine Wassermühle oder ein altes Salinengebäude heute sinnvoll nutzen kann. Viele Mitmachaktionen, Spiele und jede Menge kleine handgemachte Köstlichkeiten, wie zum Beispiel Klosterkekse, machen das Thema lebendig.

Bei einer Tour durch die Halle können die Besucherinnen und Besucher wie in jedem Jahr regionale Leckereien genießen und viele touristische Geheimtipps aus Niedersachsens vielfältigen Regionen kennenlernen. Viele kleine und sehr kleine Lebensmittelhersteller und Manufakturen aus Harz und Heide, von der Nordseeküste, aus dem Alten Land, dem Elbetal und den ursprünglichen Regionen rechts und links von Leine und Weser servieren Köstlichkeiten wie Konfitüren, Würste, Milchprodukte, Fruchtsäfte, Bier, Selbstgebranntes und einiges mehr. In der Hallengaststätte „Heideschänke“ servieren die Niedersachsen in entspannter Atmosphäre warme und kalte Gerichte mit landestypischer Note, exquisiten Kaffee aus Hannover und frisch gezapftes Bier aus niedersächsischen Brauereien.

Bildergalerien, Programmhinweise zum umfangreichen Bühnenprogramm und Links zu den Ausstellern in der Niedersachsenhalle (Halle 20) gibt es ab Januar 2019 auf der Aktionswebsite www.NiedersachseninBerlin.de.

Die Grüne Woche 2019 auf dem Messegelände am Funkturm in Berlin öffnet ihre Tore für Besucher am Freitag, dem 18. Januar 2019 um 10.00 Uhr. Sie dauert bis Sonntag, 27. Januar 2019. Am zweiten Freitag gibt es verlängerte Öffnungszeiten bis 20.00 Uhr, an allen anderen Tagen schließen die Tore um 18.00 Uhr. Der Eintritt kostet 15 € für eine normale Tageskarte. Es gibt verschiedene Vergünstigungen.

Leistung kompakt

  • Anmietung der gesamten Ausstellungsfläche, inkl. Auma- und GEMA-Gebühren
  • Beauftragung und Überwachung eines professionellen Standbaus
  • Individuelle Beratung in allen Fragen Ihres Messeauftritt
  • Professionell moderiertes Hallen-Entertainment, Gemeinschaftliche Eventbühne für, z. B. Interviews, Produktvorstellungen, Kochshows, Gewinnspiele, Theater und Musik aus Ihrer Region
  • Einbindung Ihres Messestandes in offizielle Anlässe und VIP-Rundgänge
  • WLAN-Zugang für Aussteller inklusive
  • Unterstützung in der Medienarbeit für Ihr Messethema

Ihre Ansprechpartner

Michael Marquardt
Marketing- und Vertriebsberatung, Management-Seminare, Verbrauchermessen

Tel.: 0511 34879-53
Email: m.marquardt(at)mg-niedersachsen.de

Antonia Miccoli
Internationale Grüne Woche Berlin

Tel.: 0511 34879-24
Email: a.miccoli(at)mg-niedersachsen.de

Peter Wachter
Public Relations

Tel.: 0511 34879-51
Email: p.wachter(at)mg-niedersachsen.de