zukunftswerkstatt-2019-gruene-woche

Zukunftswerkstatt 2020: Der Agri-Food-Sektor im Transformationsprozess

Mit dem aktuellen Transformationsprozess im Agri-Food-Sektor befasst sich die Zukunftswerkstatt der Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft e. V. am Mittwoch, 22. Januar 2020, ab 17.30 Uhr, am Rande der Internationalen Grünen Woche. In der Tagung diskutieren namhafte Wissenschaftler, Unternehmer und Wirtschaftsexperten auf zwei Gesprächspodien über Treiber und Chancen der Transformation. Mit Redebeiträgen des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil und Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast ist auch die niedersächsische Landesregierung hochkarätig vertreten.

Das Tagungsthema ist nicht nur vor dem Hintergrund der deutschlandweit stattfindenden Bauerndemonstrationen hochaktuell. Die Land- und Ernährungswirtschaft befindet sich global in erheblichen Veränderungsprozessen. Zwar sind die Rahmenbedingungen des Wandels bekannt, über die Auswirkungen, Prioritätensetzungen und die unternehmerischen und agrarpolitischen Handlungsempfehlungen besteht jedoch Diskussionsbedarf. Starke Agrarstandorte wie Niedersachsen bleiben nur wettbewerbsfähig, wenn die Debatte über notwendige Anpassungsprozesse und innovative Lösungen engagiert geführt wird. Ziel der Tagung ist es, im Sinne einer „Werkstatt“ die Treiber dieser Veränderungsprozesse herauszuarbeiten und erfolgversprechende Ideen, Konzepte und Geschäftsmodelle zu diskutieren.

Die Veranstaltung findet erstmals am neuen Veranstaltungsort im Kongresszentrum City Cube am Berliner Messegelände am Funkturm statt. Die Zukunftswerkstatt Land- und Ernährungswirtschaft ist öffentlich, die Teilnahme im City Cube ist kostenfrei. Nach der Tagung beginnt ab 21 Uhr in Halle 20 auf dem Messegelände der „Niedersachsenabend“ (gesonderte Einlasskarte erforderlich).

Das vollständige Tagungsprogramm: zukunftswerkstatt-agribusiness.de
Melden Sie sich bei Xing zur Tagung an.  

Leistung kompakt

  • Veranstaltungskonzeption und -umsetzung
  • Medienarbeit
  • Wissenschaftskommunikation

Ihr Ansprechpartner

Peter Wachter
Public Relations

Tel.: 0511 34879-51
Email: p.wachter(at)mg-niedersachsen.de