Managementwissen entwickeln

    Symbolbild "Lieferkette"

    Corona rückt Lieferkettenmanagement in den Fokus

    Fast 90 Prozent der in einer Studie der Marketinggesellschaft befragten Unternehmen der niedersächsischen Ernährungswirtschaft wollen ihre Lieferantenbeziehung in Zukunft stärken. Die Marketinggesellschaft hat die Studienergebnisse am 30. Juni in einer Online-Konferenz vorgestellt.
    mehr lesen
    Businessforum: Ausser-Haus-Markt in der Autostadt Wolfburg

    Kreativitätsschub im Außer-Haus-Markt

    Mit der Veranstaltung "Re-Start: Neue Geschäftsmodelle & Services im Außer-Haus-Markt" hat die Marketinggesellschaft bereits im Oktober 2020 die Reihe „Businessforen 2020/2021 eröffnet. In den folgenden Monaten beschäftigten sich unsere Gäste aus der Praxis und der Wissenschaft, aus Verbänden und Organisationen, in zahlreichen weiteren hybriden und digitalen Gesprächsforen mit den Perspektiven und Chancen, die die Corona-Pandemie trotz allem eröffnet hat. Das Motto: Gemeinsam sind wir stärker - Fortentwicklung von Geschäftsmodellen im niedersächsischen Agri-Food-Sektor" ist auch 2021 noch gültig. Die Reihe wird kontinuierlich fortgesetzt.
    mehr lesen
    Blick vom Podium: Zukunftswerkstatt 2020, Berlin Bild: Wagenzik

    Zukunftswerkstatt 2020: "Nicht immer nur alles nicht wollen"

    Knapp 600 Teilnehmende verfolgten hochinteressante Statements und eine spannende Diskussion auf dem Podium der Tagung „Zukunftswerkstatt der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft“, die am Mittwoch, 22. Januar, am Rande der Internationalen Grünen Woche 2020 in Berlin stattfand. Wie geht es weiter im Agri-Food-Sektor, was sind die Treiber der Veränderungen, welche Lösungsansätze gibt es, wie groß ist der Zeitdruck für nötige Anpassungen? Das waren die Fragen, mit denen sich zehn Experten aus der Branche auf dem Podium auseinandersetzten. Viel Applaus bekam Ministerpräsident Stephan Weil für sein engagiertes Bekenntnis zur niedersächsischen Agri-Food-Branche am Schluss der gut dreistündigen Tagung.
    mehr lesen

    Tierwohl: „Da haben wir 80 Millionen Experten“

    Drei außerordentlich interessante Vorträge und kritische Fragen an die Politik bestimmten die Veranstaltung „Tierhaltung im Kreuzfeuer“ aus der Reihe „Perspektiven des (Land-)Wirtschaftens“ am Donnerstag (8.11.) im Lehr- und Forschungsgut Ruthe bei Sarstedt. Mehr als 100 junge Landwirtinnen und Landwirte waren aus ganz Niedersachsen angereist und diskutierten mit Politikerinnen und Politikern der im Landtag vertretenden Parteien.
    mehr lesen