Startups zwischen Innovation, Förderung und neuen Kooperationsmodellen

Digital und analog wachsen auch in der Startup-Szene zusammen. Nicht nur die Unternehmen selbst, auch die Förderung könnten von einer durch die Krise induzierten Beschleunigung von Prozessen und Verfahren profitieren. Das neue Normal wird der Umgang mit komplexen Informationen und die Nutzung digitaler und analoger Möglichkeiten in der Vernetzung und Kommunikation sein.

Die verschiedenenen Aspekte der Herausforderung während und nach Corona beleuchten Ralf Borchers, Startup-Beauftragter und Geschäftsführer NBank Capital, Dr. Philipp Rittershaus, Managing Director RootCamp GmbH, und Mario Leupold, Bereichsleiter Gründung u. Entrepreneurship, hannoverimpuls GmbH, in Interviews mit Dr. Christian Schmidt, Geschäftsführer der Marketinggesellschaft.

Ralf Borchers über strategische Förderinstrumente für Start-ups

"Damit Gründungsvorhaben gelingen, braucht es eine Finanzierung in der Gründungsphase und eine möglichst lange fachliche Beratung."

Mario Leupold über „Innovationswandel in Zeiten einer Pandemie“

"Für mich sind Start-ups das beste Beispiel für antifragile Unternehmen, die die Wandlungsfähigkeit schon in ihrer DNA tragen und dadurch Innovationen ermöglichen."

Dr. Philipp Rittershaus über weltweites digitales Networking

„Wir waren 90 % digital unterwegs und mussten mit reduzierten Informationen über den Bildschirm Grundsatzentscheidungen treffen, ohne die Partner wirklich zu kennen“

Ihre Ansprechpartner

Peter Wachter
Public Relations

Tel.: 0511 34879-51
Email: p.wachter(at)mg-niedersachsen.de