Foto: mjaud/Shutterstock.com

Kartoffel mit Herkunft: Die Lüneburger Heidekartoffel g.g.A.

Kartoffeln aus der Lüneburger Heide sind heute vielfach Lüneburger Heidekartoffeln g.g.A. Den Unterschied macht das Geoschutzverfahren der Europäischen Union. Dabei geht es darum, traditionelle regionale Lebensmittel vor Etikettenschwindel zu schützen. Die Marketinggesellschaft hat das aufwändige Schutzverfahren mit angestoßen und übernahm die Geschäftsführung der Schutzgemeinschaft.

Herkunft macht sich bezahlt. Sie macht aus einem anonymen Produkt fast einen Markenartikel. Deshalb sind die Siegel der Europäischen Union zum Schutz der geografischen Herkunft (g.g.A.) oder der Ursprungsbezeichnung (g.U.) europaweit sehr gefragt. Im Idealfall kann die geschützte Herkunftsbezeichnung Erzeugern und Vermarktern deutliche Wettbewerbsvorteile bringen. Doch bevor der Schutzstatus erteilt wird, muss ein aufwändiges und vor allem langwieriges Anerkennungsverfahren durchlaufen werden. Bei der Lüneburger Heidekartoffel g.g.A. zum Beispiel dauerte es mehr als fünf Jahre. Die Marketinggesellschaft hat dieses Verfahren gemeinsam mit weiteren Partnern angestoßen, formal bis zur Gründung einer Schutzgemeinschaft umgesetzt und für diese auch die Geschäftsführung übernommen.

Leistung kompakt

  • Beratung bei der Gründung einer Schutzgemeinschaft
  • Koordinierung Geoschutz-Anerkennungsverfahren
  • Beratung zur EU-Geoschutzverordnung 1151/2012

Ihr Ansprechpartner

Werner Detmering
Marketingberatung, Organisationsentwicklung, Regionalvermarktung

Tel.: 0511 34879-64
Email: w.detmering(at)mg-niedersachsen.de